Willkommen auf unserer Gottesdienstseite ...

Gottesdienst für die Osterfestzeit bis Pfingsten 2021

(Orgel: Anne-Sophie Bunk, Texte: Martje Brandt)

Orgelvorspiel: Triosonate C-Dur, 3. Satz: Allegro von Johann Sebastian Bach

Herzlich willkommen in der österlichen Freudenzeit. Bis Himmelfahrt feiern Christinnen und Christen Ostern! Feiern wir das Leben. Hier auf Amrum ist das wieder stärker werdende Leben deutlich zu spüren. Die Natur wird grün und bunt, Läden und Lokale öffnen wieder – und die Autokennzeichen werden vielfältiger. Durch die Teilnahme an der Modellregion Nordfriesland haben wir wieder Gäste auf der Insel. Herzlich willkommen an sie alle! Mögen wir alle gemeinsam eine behütete Zeit haben. Vielleicht schaut der eine oder die andere  hier herein, weil ein Gang zur Kirche im Moment für Sie noch nicht vorstellbar ist. So wie das für viele Amrumerinnen und Amrumern oder den ZweitwohnungsbesitzerInnen seit mehr als einem Jahr nicht mehr selbstverständlich ist. Hier finden Sie vertraute Bilder Ihrer Kirche, Musik der Orgel aus St. Clemens auf Nebel, Lieder zum Mitsingen und Texte zum Beten mit inneren Mitgehen. Gehen Sie in Ihrem Rhythmus zu Ihren Zeiten durch die Dateien. Möge der Heilige Geist Gottes uns dabei verbunden halten – in der Gemeinschaft, in die wir gehören.

Auf dieser Seite finden Sie vier Lieder zum Mitsingen: Du meine Seele singe, Jubilate deo (Taize), Jesus Christus herrscht als König und Unser Vater. (passend zu: Kantate, Jubilate, Himmelfahrt und Rogate).

…und falls Sie eine Begrüßung lieber hören als lesen:

Lied: Du meine Seele singe – Text unter dem Video zum Mitsingen

1. Du meine Seele, singe, wohlauf und singe schön dem, welchem alle Dinge zu Dienst und Willen stehn. Ich will den Herren droben hier preisen auf der Erd; ich will ihn herzlich loben, so lang ich leben werd.

3. Hier sind die starken Kräfte, die unerschöpfte Macht; das weisen die Geschäfte, die seine Hand gemacht: der Himmel und die Erde mit ihrem ganzen Heer, der Fisch unzähl’ge Herde im großen wilden Meer.

4. Hier sind die treuen Sinnen, die niemand Unrecht tun, all denen Gutes gönnen, die in der Treu beruhn. Gott hält sein Wort mit Freuden, und was er spricht, geschicht; und wer Gewalt muss leiden, den schützt er im Gericht.

 

Psalm 37, 1-6   Reg dich nicht auf über die Verbrecher! Entrüste dich nicht über die Übeltäter! Denn wie das Gras verdorren sie bald und verwelken wie das grüne Kraut. Vertraue auf dem Herrn und tue Gutes! Wohne im Land und bleib bei der Wahrheit. Freue dich über den Herrn, er ist dein Glück! Er wird dir jeden Herzenswunsch erfüllen! Lass den Herrn deinen Weg bestimmen! Vertraue auf ihn und er wird es tun. Er bringt deine Gerechtigkeit zum Leuchten und deine Rechtschaffenheit zum Glänzen wie die helle Mittagssonne.   Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden auf Erden!

Gebet   Ja, Gott! Aufs Singen freuen wir uns! Wir werden wieder Lieder für Dich und uns singen. Miteinander verbunden. Davon träumen wir, darauf hoffen wir. Wir werden Brot und Wein teilen und uns dabei in die Augen sehen können. Lass uns vorsichtig und rücksichtsvoll bleiben. Auf die Schwachen und die Ängstlichen. Und lass die Schwachen mächtig werden und Zeige uns Wege aus der Angst durch die Vorsicht hin zum Mut. Stärke Du uns alle durch deine Gnade. AMEN

Lesung aus der Bibel für die Osterfestzeit aus dem Lukasevangelium, Kapitel 19:

Lasst uns mit den Steinen singen – Jubilate Deo! – Text unter dem Video zum Mitsingen

Jubilate Deo – omnis terra – servite – domino – in laetitia. Alleluja, alleluja – in laetitia! Allelujah, allelujah in laetitia.

Impuls   Wenn das Herz voll ist, dann läuft der Mund schon mal über. Und das Herz der Menschen um Jesus war voll. Angefüllt von Freude und Kraft. Gefüllt mit Zuversicht und Plänen. Sie waren teil einer be-Geisterten Bewegung. Und Jesus wusste davon. Und sie alle waren zu laut. Zu Glücklich. Zu Aufdringlich mit ihren Träumen. Zu sicher, dass etwas verändert werden muss und wird. Die Etablierten hatten ihre Mühe. Vielleicht an der einen oder anderen Stelle hatten sie Sympathien mit denen, die lebendig viel anders wollten. Aber es war zu viel. Irgendwie schwappte zu viel Begeisterung über. Die Mächtigen hatten sich lange nicht gerührt. Aussitzen. Gar nicht wahrnehmen, lass die (Spinner) doch ihren Weg gehen. Aber sie waren kurz davor diese Zone zu verlassen – für Gestandene gefährlich zu werden – sie erregten Aufmerksamkeit. “Kann die bitte mal jemand beruhigen? Zum Schweigen bringen?” Nein – sagt Jesus. Das geht nicht mehr. Gottes Geist ist in der Welt. Der wird auch in den Steinen schreien. Gottes Größe ist unberuhigbar. Seine Liebe überwältigend. Seine befreiende Kraft umwerfend.

Die Mächtigen haben es nicht geglaubt. Sie haben es versucht – das Leben und die Be-Geisterung durch Gewalt zum Schweigen zu bringen. Und das Holz des Kreuzes schrie schon – aber erst recht der Stein vor dem Grab. Nichts hält Gottes Kraft auf. Nichts hält Gott auf. Nichts hält den Geist der Gnade und der Liebe auf, die immer da sind und in die wir unser Leben hinein pflanzen können. Auch heute – im Mai 2021. Es gibt viel, das wieder wachsen will. Aus der Angst heraus in eine Zukunft. Und die wird sein. Gottes Liebe ist auferstanden. Sie ist und bleibt. Bis in Ewigkeit. Hallelujah!

1. Jesus Christus herrscht als König, alles wird ihm untertänig, alles legt ihm Gott zu Fuß. Aller Zunge soll bekennen, Jesus sei der Herr zu nennen, dem man Ehre geben muss.

3. Gott ist Herr, der Herr ist Einer, und demselben gleichet keiner, nur der Sohn, der ist ihm gleich; dessen Stuhl ist unumstößlich, dessen Leben unauflöslich, dessen Reich ein ewig Reich.

4. Gleicher Macht und gleicher Ehren sitzt er unter lichten Chören über allen Cherubim; in der Welt und Himmel Enden hat er alles in den händen, denn der Vater gab es ihm.

 

Fürbittengebet   Jesus Christus, bei dir ist kein Mangel. Du bist da. Du mahnst. Du begeisterst, du stiftest an zum Frieden und zu einem Leben in Gottes Welt in unserer Welt. Du liebst. Du rettest. Gehe denen hinterher und rette, die sich verloren haben. Gehe denen hinterher und beschütze, die in Angst vergehen. Gehe denen hinterher und mit ihnen mit, die dem Tod entgegengehen. Erbarme dich. Sprich und verwandle Herzen – dass aus Angst Zuversicht wird und Vertrauen wächst. Dass aus Neid Ruhe wächst und Gelassenheit. Dass aus Überforderung und Belastung sich ein Weg auftut. In Deinen Segen. Erbarme Dich. Jesus Christus, bei dir ist kein Mangel. Stärke unsere Großzügigkeit und unsere Sehnsucht nach Gerechtigkeit. Bei Impfstoffen wie beim Lohn, zwischen denen, die an dieser Corona-Krise besonders leiden und denen, die durch sie Vorteile haben. Bleibe bei uns und stärke uns als deine Gemeinschaft.

Gemeinsam beten wir….   Für das Vater unser nehmen wir uns heute Zeit – über ein Lied geht es zum Video, in dem Sie das Gebet gerne mitbeten können…

1. Bist zu uns, wie ein Vater, der sein Kind nie vergisst, der trotz all seiner Größe immer ansprechbar ist. Deine Herrschaft soll kommen, das, was du willst, geschehn. Auf der Erde, im Himmel sollen alle es sehn. Vater, unser Vater, alle Ehre deinem Namen. Vater, unser Vater bis ans Ende der Zeiten. Amen.

2. Gib uns das, was wir brauchen, gib uns heut unser Brot. Und vergib uns den Aufstand gegen dich und dein Gebot. Lehre uns zu vergeben, so wie du uns vergibst. Lass uns treu zu dir stehen, so wie du immer liebst. Vater, unser Vater, alle Ehre deinem Namen. Vater, unser Vater bis ans Ende der Zeiten. Amen.

3. Nimm Gedanken des Zweifels und der Anfechtung fort. Mach uns frei von dem Bösen durch dein mächtiges Wort. Deine Macht hat kein Ende, wir vertrauen darauf. Bist ein herrlicher Herrscher und dein Reich hört nie auf. Vater, unser Vater, alle Ehre deinem Namen. Vater, unser Vater bis ans Ende der Zeiten. Amen.

Orgelnachspiel: 1. Stück aus “Three pieces for organ” von Michael Schütz

 

 

Im Oster-Clemensboten haben wir auf das Lied: Durch das Dunkel hindurch hingewiesen. Möchten Sie es noch einmal oder weiter singen, oder haben den Osterboten erst jetzt in die Hände bekommen? Hier haben wir es für Sie aufbewahrt:

Und Sie haben unsere Gottesdienste von Gründonnerstag über Karfreitag bis Ostern hier auf der website verpasst oder möchten eins der Lieder von dort noch einmal singen? hinter den grünen buttons finden Sie Sie noch. Gesegneten Gebrauch!

Aktuelle Veranstaltungen

Informieren Sie sich doch hier über unser spannendes Projekt “ERZÄHLENDE GRABSTEINE AMRUM”